Sonderausstellung 2014

Die Südoststeiermark im Ersten Weltkrieg
April 2014 – Mai 2015

SonAus2014_Titelbild

Anlässlich des Gedenkjahres zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914/2014 richtet das Museum im Tabor eine Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg und der Südoststeiermark aus. Auch wenn die Region von direkten Kriegseinwirkungen verschont blieb, so erfasste der erste „totale“ und gleichzeitig „globale“ Krieg auch die Menschen zwischen Feistritz und Mur: Einberufungen, Propaganda, kriegswirtschaftliche Maßnahmen waren allumfassend. Das ab Ende 1914 in Feldbach/Mühldorf errichtete Kriegsgefangenenlager, die daran angeschlossene Werkstättengruppe der Militärbauleitung sowie das spätere Etappenspital veränderten das Erscheinungsbild der Region. Zigtausende Menschen kamen im Laufe der Jahre des Bestehens dieses Lagerkomplexes hierher: als verwundete Soldaten, als italienische oder russische Kriegsgefangene, als Wachmannschaft, als Arbeiter in der Werkstättengruppe, als Ärzt und Krankenschwestern. Trauriger Ausdruck dieser Menschenmassen: Fast 1500 Menschen aus halb Europa fanden am Soldatenfriedhof Mühldorf ihre letzte Ruhestätte, der Großteil Verwundete der Isonzofront. Wir fragen aber auch danach, wie der „Große Krieg“ die Menschen der Region betroffen hat: Wie haben Kriegsteilnehmer aus der Südoststeiermark den Weltkrieg erlebt? Wo waren sie eingesetzt? Was haben sie ihren Nachkommen überlassen und erzählt? Wie hat die Zivilbevölkerung den Krieg erlebt: die Propaganda, den Mangel, die kriegswirtschaftliche Erfassung, das Leben rund um das Kriegsgefangenenlager, die Auswirkungen auf die Wirtschaftsbetriebe etc. etc. Was ist heute noch auf den Dachböden, in den Kellern, Kästen oder den Familienfotoalben erhalten geblieben? Welche Geschichten werden dazu erzählt? Zur Vorbereitung der Ausstellung wurde ein Sammelschwerpunkt durchgeführt. Vorträge, Themenschwerpunkte bei den Veranstaltungen des Museums sowie ein Wandertag zu den „Orten des Ersten Weltkrieges in Feldbach“ runden das Programm ab.

Kooperationspartner: Landesmuseum Joanneum, Museum im Alten Zeughaus Radkersburg, Pavelhaus Laafeld, BORG Feldbach.