Krobath

Regionale Wirtschaftsgeschichte anhand eines Betriebes

Krobath_Feldbach

Krobath ist vielen heute als Sanitärbetrieb ein Begriff. Doch die Geschichte des Unternehmens geht weiter zurück und spiegelt die regionale Wirtschaftsgeschichte wider. Unternehmensgründer Ferdinand Krobath (geb. 1851) erkannte als junger Schmied die Notwendigkeit für die regionalen Bauern einfache Maschinen zu entwickeln. Diese sollten günstig und ohne hohe technischen Ansprüche, die aus dem Mittelalter stammenden Werkzeuge ersetzen.

1880 gründete er das Unternehmen in Kirchberg an der Raab, das vor allem Futterschneidemaschinen, Obstpressen, Dreschmaschinen und Handspritzen herstellte. Die Nachfrage war so groß, dass der Betrieb permanent erweitert und in das infrastrukturell besser angebundene Feldbach verlegt werden musste. Während des Ersten Weltkrieges brach die Produktion von zivilen Gütern ein, auch an Arbeitskräften mangelte es bald. Kriegsgefangene und die Produktion für die Kriegswirtschaft (Granatrohlinge) konnten die negativen Auswirkungen aber abfangen.

1919 übernahm der gleichnamige Sohn des Firmengründers das Unternehmen: Er erweiterte die Standbeine des Unternehmens auf ein Lastentransportgewerbe, eine KFZ-Reparatur-Werkstätte sowie den Wasserleitungs- und Zentralheizungsbau. Ein neuerlicher Schub in der Mechanisierung und vor allem Elektrifizierung der Landwirtschaft während und nach der NS-Zeit in der Südoststeiermark eröffnete neue Absatzmöglichkeiten. Schrotmühlen, größere und leistungsstärkere Dreschmaschinen (Dreschfix), Bodenkrümler, Einzelkornsägeräte und Maistrocknungsanlagen wurden nun hergestellt.

Seit den 1960er Jahren wurde das Unternehmen Teil der globalen Weltwirtschaft: 1984 hatte das Unternehmen 536 Mitarbieter, die einen Umsatz von 365 Millionen Schilling auf fast allen Kontinenten erwirtschafteten.

Gleichzeitig wurden die Gas-, Wasser- und Heizungs-Installationen ausgeweitet, der Bau von Schutzräumen und von Sprinkleranlagen erweiterte das Geschäftsfeld. Heute besteht der Konzern aus der Ferdinand Krobath Group mit Krobath Gebäudetechnik und Service, Krobath Protech, Krobath Energie Contracting und Krobath Immobilien, dazu gibt es den davon unabhängigen Installationsbetrieb Krobath Wasser Wärme Wohlbehagen. Im Museum kann die Firmengeschichte mit ihren wichtigsten Produkten nachvollzogen werden.